Vorschau: 1. DMV Mofacup am 20.08.2022 in Aufenau

Gelände-Mofarennen beim MSC Aufenau

Erstmals richtet der MSC Aufenau am 20.08. einen Lauf zum DMV Mofacup aus. Auf der renommierten Motocross Strecke gehen Mofa-begeisterte Rennfahrerinnen und Rennfahrer in zahlreichen Klassen und über vier Renndistanzen an den Start; Eintritt frei!

Normalerweise sind bei den Rennveranstaltungen des MSC Aufenau ausgewachsene Motocross-Motorräder mit leistungsstarken Motoren bis 450 ccm zu bestaunen. In der Motorisierung zwei Nummern kleiner aber dafür umso leidenschaftlicher geht es am 20. August auf der Rennstrecke direkt neben der A66 zu. In vier von sieben Rennklassen sind die Renngefährte auf einen Hubraum von 50 ccm beschränkt. Den Einstieg machen die Standard-Mofas, bei denen ein serienmäßiges Mofa-Fahrgestell mit Originalmotor bis 50 ccm und originaler Gabel und Schwinge vorausgesetzt werden. Bei den Tuning-Mofas sind bereits größere Anpassungen am Mofa-Fahrgestell erlaubt, wohingegen in der Prototypen-Klasse eine freie Auswahl aus Mofa-, Moped-, Mokick-, oder Kleinkraftrad-Fahrgestellen zugelassen sind. Ebenso sind beispielsweise die Radgrößen frei wählbar.

Wassergekühlte Motoren kommen erstmals in der Open50-Klasse zum Einsatz, wobei die Rennklasse Roller70 sogar größere Tuningzylinder bis 70 ccm erlaubt. Abgerundet werden die vielfältigen Variationen durch Pitbikes. 4-Takt Motor bis 140 ccm und eine Elektro-Klasse, wobei Teams dieser beiden Klassen außerhalb der Wertung an den Start gehen. Alle Teilnehmer müssen ihre Gefährte zusammen mit einem Feuerlöscher bei der technischen Abnahme prüfen lassen, bevor die Veranstaltung losgehen kann.

Jetzt geht es los !

Als erster Programmpunkt auf der Strecke findet ab 10:20 Uhr ein freies Training statt. Die Rennläufe ab 13:00 Uhr starten traditionsgemäß mit einem Le-Mans-Start. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass die Protagonisten zu ihren Rennmaschinen sprinten und die Motoren starten müssen. Insgesamt findet dieses Procedere vier Mal statt. Beim sogenannten Halbmarathon mit einer Fahrzeit von einer Stunde, beim Sprint über 20 Minuten, beim Rennen über 40 Minuten und schlussendlich beim Marathon, welcher ganze zwei Stunden andauert. Insbesondere über die Marathon Distanz werden Fahrer und Material hoch beansprucht. Dürfen sich Erstere immerhin abwechseln, müssen die oft in Eigenregie aufgebauten Mofas über die gesamte Distanz durchhalten. Immerhin sind kleinere Reparaturen während der Rennen erlaubt, wobei diese nur im Fahrerlager erfolgen dürfen. Wie bei den Motocross Rennen des MSC Aufenau üblich, wird mit Essens- und Getränkeverkauf für das leibliche Wohl von Fahrern, Helfern und Zuschauern gesorgt. Aktuelle Informationen und einen Zeitplan zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.msc-aufenau.de oder auf der Facebook Seite des Vereins.

Termin: 20. August 2022, 1. DMV Mofacup in Wächtersbach-Aufenau
Translate »