MSC Aufenau gewinnt
DMSB-Umweltpreis 2018/2019

DMSB Umweltpreis

01-dmsb-kongress-fulda MSC Vorstand

DMSB Kongress Fulda
MSC Vorstand

Motorsport & Umwelt

Motorsport und Umwelt sind keineswegs unvereinbar miteinander.
In diesem Bereich hat sich der Verein ständig weiterentwickelt.
Gerne können Sie Kontakt zum Umweltbeauftragten des MSC Aufenau über die Geschäftsstelle aufnehmen.

*So hat der Verein im Jahre 1998 einen Waschplatz errichtet, der über eine Brauchwasseranlage betrieben wird, der das Waschwasser nach der Abscheidung von Leichtflüssigkeiten im Kreislauf wieder zugeführt wird.*Desweiteren wurde die Stromversorgung ständig ausgebaut, sodaß der Betrieb von treibstoffbetriebenen Stromerzeugern nahezu weggefallen ist. Die Abwasseranlage ist an das öffentliche Kanalnetz angeschlossen. Zur Vermeidung von Umweltschäden beim Tanken, Kette einsprühen und Reparaturarbeiten ist die Verwendung einer Benzin und ölfesten Matte nach den allgemeinen Umweltschutzbestimmungen unbedingt erforderlich! Die Verwendung von Schutzmatten beim Training ist deshalb grundsätzlich vorgeschrieben. Die Fahrzeuge sind auch bei Reinigungsarbeiten immer auf den Matten abzustellen. Für Solomotorräder sind Matten, mindestens 0.90 × 1,60 m, Quad oder Seitenwagen 1,80 × 1,80 m vorgeschrieben. Soweit nicht bereits vorhanden, können Unterlegmatten vor Ort bei der Trainingsanmeldung preisgünstig erworben werden.

DMSB Kongress Fulda Preisübereichung

01-dmsb-kongress-fulda-26102019-1160

Motorsport und Umwelt im Einklang

MSC Aufenau erhält DMSB Umweltpreis 26.11.2019 Der Motorsportclub Aufenau hat den Umweltpreis 2018/2019 des Deutschen-Motorsport-Bundes (DMSB) erhalten. Dieser ist mit 5.000 Euro dotiert und wird als besondere Auszeichnung für den Umweltschutz im Bereich des Motorsports verliehen. Die Motocross Strecke in Aufenau sei beispielhaft dafür, dass Motorsport und Umweltschutz im Einklang möglich seien. Der DMSB-Umweltpreis wurde beim „Abend des Ehrenamtes“ im Rahmen des DMSB-Kongresses im Hotel Esperanto in Fulda verliehen. Für den MSC-Aufenau, insbesondere für die ehrenamtlich tätigen Mitglieder, ist der Erhalt des DMSB-Umweltpreises eine Würdigung der in den vergangenen Jahren geleisteten Vereinsarbeit. Stellvertretend für des MSC Aufenau nahmen der 1. Vorsitzende Karl Seipel und der seit über 20 Jahren für den Verein ehrenamtlich tätige Architekt der Motorsportanlage Erich Korn den Pokal sowie einen Scheck über 5.000,00 € in Empfang. Mit dem DMSB-Umweltpreis würdigt der Dachverband der deutschen Automobil- und Motorradsportler im Zweijahresturnus herausragende Leistungen zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt und der natürlichen Lebensgrundlagen. Gleichzeitig werden Umweltverträglichkeit und Zukunftsfähigkeit im Zusammenhang mit Motorsportaktivitäten gefördert.An der Umweltfachtagung im Rahmen des DMSB-Kongresses, bei der hochqualifizierte Motorsportexperten, Behörden und Spitzenverbände in Dialog traten, konnten die Vertreter des MSC-Aufenau ihr Umweltprojekt mit großem Erfolg vorstellen.

01-dmsb-kongress-fulda-26102019-1164

Prof. Dr. Karl-Friedrich Ziegahn (Mitglied der Jury und Präsidialbeauftragter für Umweltfragen) formuliert die Entscheidung der Jury die zur Vergabe des DMSB-Umweltpreises an den MSC-Aufenau führten wie folgt: 

“…Der MSC Aufenau hat mit einer konsequent auf Umweltbelange hin weiterentwickelten Motorsport-Infrastruktur vorbildlich gehandelt und dabei zahlreiche gute Maßnahmen zu einem beispielgebenden Gesamtkonzept vereint. Besonders beeindruckt die technisch und baulich aufwendige Streckenbewässerungsanlage, die Regenwassernutzung in Kombination mit einer Kreislaufführung von Wasser aus dem Waschplatz sowie die fest installierten Versorgungsleitungen für Strom und Wasser. Die vereinseigene Trafostation sowie die Unterverteilungen machen den Gebrauch von üblichen mobilen Stromaggregaten überflüssig. Beeindruckend ist auch das Fahrerlager mit Garagen, die in den Hang gebaut wurden und somit als ‘hässliche Betonklötze’ verschwinden, da auch die Dächer begrünt wurden. Die Art und Weise wie diese Maßnahmen umgesetzt und in ein Gesamtkonzept eingebunden werden, welches aus Umweltsicht wirklich beachtenswert ist, macht Eindruck. Wenn wir aus Umweltsicht einen sehr gut aufgestellten Verein, auch als Vorbild für andere, auszeichnen wollen, bei dem wohl ein Maximum der Einzelkomponenten stimmt, dann ist es Aufenau. Das Umweltkonzept des MSC Aufenau überzeugt die Jury in verschiedenen Bewertungskriterien wie Energie- und Wasserverbrauch, Wasser- und Bodenschutz, eingesetzte Materialien, Transportwege, Biodiversität, Luftqualität und Treibhausgasemissionen.

 

Hier ein Auszug aus der Benachrichtigung über den Gewinn des DMSB Umweltpreis 2018/2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Seipel,

ich freue mich Ihnen heute mitteilen zu dürfen,  dass Ihre Bewerbung zum DMSB-Umweltpreis sich gegen die anderen Bewerbungen durchsetzen konnten, und das DMSB Präsidium in seiner letzten Sitzung dem Vorschlag der Jury des Umweltpreises gefolgt ist.

Daher darf ich ihnen heute zum Erhalt des DMSB-Umweltpreises 2018/2019 gratulieren. Herzlichen Glückwunsch!

Prof. Dr. Karl-Friedrich Ziegahn:

“…Der MSC Aufenau hat mit einer konsequent auf Umweltbelange hin weiterentwickelten Motorsport-Infrastruktur vorbildlich gehandelt und dabei zahlreiche gute Maßnahmen zu einem beispielgebenden Gesamtkonzept vereint. Besonders beeindruckt die technisch und baulich aufwendige Streckenbewässerungsanlage, die Regenwassernutzung in Kombination mit einer Kreislaufführung von Wasser aus dem Waschplatz sowie die fest installierten Versorgungsleitungen für Strom und Wasser. Die vereinseigene Trafostation sowie die Unterverteilungen machen den Gebrauch von üblichen mobilen Stromaggregaten überflüssig. Beeindruckend ist auch das Fahrerlager mit Garagen, die in den Hang gebaut wurden und somit als ‘häßliche Betonklötze’ verschwinden, da auch die Dächer begrünt wurden.

Die Art und Weise wie diese Maßnahmen umgesetzt und in ein Gesamtkonzept eingebunden werden, welches aus Umweltsicht wirklich beachtenswert ist, macht Eindruck. Wenn wir aus Umweltsicht einen sehr gut aufgestellten Verein, auch als Vorbild für andere (best practice) auszeichnen wollen, bei dem wohl ein Maximum der Einzelkomponenten stimmt, dann ist es Aufenau.

 Das Umweltkonzept des MSC Aufenau überzeugt die Jury in verschiedenen Bewertungskriterien wie Energie- und Wasserverbrauch, Wasser- und Bodenschutz, eingesetzte Materialien, Transportwege, Biodiversität, Luftqualität und Treibhausgasemissionen.

Verglichen mit den anderen eingereichten Bewerbungen erzielt der MSC Aufenau bei diesen Bewertungskriterien das beste Ergebnis…“

Translate »