Aktuell: 1585847 Besucher seit dem 15.01.2001

Willkommen auf der Homepage des MSC Aufenau 1964 e. V. im DMV

 

Vorschau - Schnuppertag 2018 01. Aug 2018 19:30 Uhr

Motocross Schnuppertag für Kinder beim MSC Aufenau

Auch in diesem Jahr veranstaltet der MSC Aufenau am Sonntag den 12. August auf dem Motorsportgelände in Wächtersbach-Aufenau von 10:00 bis ca. 16:00 Uhr einen Schnuppertag für Motocross interessierte Kinder und Jugendliche. Mädels und Jungs im Alter von 6 bis 16 Jahren sind herzlich eingeladen.

Motocross ist ein anspruchsvoller Sport, der viel Disziplin, eine gute Koordination, Kraft und Ausdauer erfordert, aber auch trainiert. Mit lässigen Motorradtouren am Wochenende auf der Straße hat der Geländemotorsport wenig zu tun. Auf einer offiziellen Motocrossstrecke werden Höchstgeschwindigkeiten, Sprünge und Wettrennen erlebt, die auf öffentlichen Straßen, oder gar abseits im Wald, illegal und ausgesprochen gefährlich sind. Um einen Einblick in den Sport zu erhalten, bietet die Jugendgruppe des MSC Aufenau die Möglichkeit, unter Anleitung auf verschiedenen Fahrzeugen Geschicklichkeit und Fahrkönnen zu testen. Auch gilt es herauszufinden, ob der oder die InteressentIn überhaupt Spaß am Motorsport hat oder zukünftig entwickeln könnte. Stiefel oder festes Schuhwerk, lange Hose und soweit vorhanden Helm und Handschuhe sollten mitgebracht werden. Motorräder von 50 bis 85 ccm und ein Jugendquad sowie eine kleine Auswahl an Sicherheitskleidung in verschiedenen Größen werden jedoch auch bereitgestellt. Die Veranstaltung ist grundsätzlich kostenlos, eine Aufwandsentschädigung in Form einer Spende in die Jugendkasse wird natürlich gerne entgegengenommen.

Der Schnuppertag richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, die noch keine Geländemotorsporterfahrung sammeln konnten und normalerweise keinen Zugang zu einem Motorrad haben. Für Fragen rund um den aktiven Motocross Sport, sowie zu den nötigen Rahmenbedingungen, stehen die Mitglieder des MSC gerne zur Verfügung. Auch erwachsene Motocross Interessierte sind hierbei selbstverständlich willkommen und können Informationen aus erster Hand von den rennerfahrenen Vereinsfahrern erhalten.

Als Vereinsmitglied bekommt man die Möglichkeit mittwochs und samstags kostenlos auf der hauseigenen Strecke zu trainieren. Außerdem bietet das Vereinsleben natürlich die Gelegenheit sich bei den alljährlichen Großveranstaltungen und den verschiedenen Großprojekten einzubringen und sein Organisationstalent und Verantwortungsbewusstsein zu fördern. Mit drei großen Rennveranstaltungen im Jahr und einem hervorragend ausgestatteten Vereinsgelände gehört der MSC Aufenau zu den renommiertesten Motocross Vereinen Deutschlands. Die letzte Motorsportveranstaltung des Jahres steht mit dem 3h Enduro am 15. und 16. September an.

Für das leibliche Wohl der Gäste während des Schnuppertags ist gesorgt: Würstchen und Getränke gibt es ebenso wie Kaffee und Kuchen. Die Mitglieder der Jugendgruppe freuen sich schon auf den Schnuppertag und vielleicht auch auf den einen oder anderen Neuzugang. Weitere Infos zum Verein erhalten Sie unter: www.msc-aufenau.de. Hier gibt es auch Hinweise zur Durchführung des Schnuppertags bei schlechter Witterung.

Pressebericht - Flutlicht Motocross 2018 10. Jun 2018 17:24 Uhr

2. Flutlicht Motocross Hessencup fällt ins Wasser – Seipel gewinnt Classic-Klasse am Mittag bei Sonnenschein

Über 200 Fahrer waren am vergangenen Samstag beim Aufenauer „Flutlicht“ Motocross am Start und lieferten sich packende Wettkämpfe in insgesamt 21 Trainings- und Rennläufen. Trotzdem war die Veranstaltung aufgrund schlechten Wetters kein Erfolg und musste bereits vor Einbruch der Dunkelheit abgebrochen werden.

Mit der Ausrichtung eines Nachtrennens hatte sich der Verein eine Mammutaufgabe vorgenommen. „Nach der erfolgreichen Premiere der Veranstaltung im Jahr 2017 musste es einfach eine Neuauflage geben“, so Pressesprecher Lukas Schell. Die diesjährige Veranstaltung begann vielversprechend: Mit gut präparierter Strecke und Sonnenschein pur wurden Fahrer und Zuschauer im Aufenauer Talkessel empfangen. Die Tageswertung der klassischen Motorräder gewann der erste Vorsitzende des Vereins Karl Seipel auf seiner Maico. Der 67-jährige war in den letzten Wochen die wohl meistgefragte und meistbeschäftigte Persönlichkeit im Raum Aufenau. Zusätzlich zu den ohnehin schon umfangreichen Vereinsaufgaben stemmte Seipel einen Großteil der Elektroinstallation zum geplanten Flutlicht Motocross. Vielleicht war es ein Stück weit gerecht, dass wenigstens die Trainings- und Rennläufe seiner Klasse als einzige vollständig durchgeführt werden konnten. Die übrigen Klassen waren bereits nach dem ersten Rennlauf vorbei (85 ccm, MX2 Jugend & Damen sowie Hobby & Einsteiger), bzw. es fanden nur die freien Trainings und die Qualifikationstrainings statt (MX1, MX2, Quad und Senioren). Grund dafür war, dass gegen 18:30 Uhr Petrus seine Himmelsschleusen öffnete. Und das ironischerweise, nachdem bis zum Nachmittag die Staubentwicklung mit der Streckenbewässerungsanlage eingedämmt werden musste. Sinnflutartige Regenfälle und Gewitter machten eine sichere Fortsetzung der Veranstaltung schlussendlich unmöglich. Auch das bereits vorbereitete Feuerwerk musste abgesagt werden. Einige Gäste und Fahrer ließen sich die Stimmung dennoch nicht vermiesen und feierten bis spät in die Nacht bei Musik, Speis und Trank im großen Festzelt an der Rennstrecke.

In den noch bei Trockenheit durchgeführten Qualifikationstrainings zeigten die heimischen Starter gute Leistungen: In der schnellen MX2 Klasse bis 250ccm waren mit Robin Schauberger (12.), Henri Heise (6.) und Marvin Röder (4.) gleich drei Aufenauer Fahrer weit vorne unterwegs. Etwas schneller waren nur Riccardo Rennesland, Ruben Schmid und Tom Oster. In der hubraumstarken MX1 Klasse bis 450 ccm sicherte sich Daniel Schäffer vom MSC Aufenau sogar den dritten Startplatz hinter Christoph Danz. Dominiert wurde die Klasse von Jonas Böttcher vom MRSC Mernes. In der Quad-Klasse fuhren Alexander Freund und David Hohmann die viert- bzw. sechstschnellste Runde. Noch flotter waren Miro Cappuccio, Martin Bach und Manfred Zienecker. Zu den Rennläufen der genannten Klassen kam es leider nicht mehr. In der 85 ccm Klasse siegte im ersten Wertungslauf Iuas Tzioras vor Leopold Lichey und Toni Montag. Nachwuchsfahrer der MSC Aufenau, Lukas Brill, wurde siebter. In der Klasse bis 250 ccm und 18 Jahre landeten Lukas Schmidt und Daniel Baudiß im Mittelfeld. Hier standen Ruben Schmid, Loris Zimmermann und Jonas Meininger auf dem Podium. Die Ergebnisse aller Klassen sind online unter www.msc-aufenau.de verlinkt.

Von der Veranstaltung als Ganzes ziehen die Verantwortlichen des MSC Aufenau ein durchwachsenes Fazit. „Die finanziellen Vorleistungen und der Arbeitsaufwand zur Ausrichtung einer solchen Großveranstaltung sind enorm hoch. Da ist es natürlich sehr schade für uns, aber auch für die angereisten Fahrer und Zuschauer, wenn die Bemühungen sich aufgrund höherer Gewalt nicht auszahlen“, konstatiert Pressesprecher Lukas Schell. Trotzdem blickt der Verein zuversichtlich in die Zukunft und wird am 15. und 16. September mit einem 3h-Enduro seine dritte Rennveranstaltung des Jahres ausrichten. Hierbei werden sogar mehr als 400 Fahrer erwartet, der Eintritt ist frei. Im Jahr 2019 werden die Karten wieder neu gemischt und auf der ehemaligen WM Strecke an der A66 werden wieder einige Höhepunkte des deutschen Motocrosssports zu bestaunen sein.

Pressebericht - Aufenauer Erfolge in Schrecksbach 29. Mai 2018 11:29 Uhr

Doppelsieg für Aufenauer Fahrer bei Motocross Hessencup in Schrecksbach

Marvin Röder und Daniel Schäffer dominierten am vergangenen Wochenende die hubraumoffene Open-Klasse des Motocross Hessencup in Schrecksbach. Weitere Aufenauer Fahrer landeten bei der Generalprobe zur eigenen Veranstaltung am 09. Juni im oberen Mittelfeld.

Gleich zwei Siege in zwei verschiedenen Rennklassen fuhr Marvin Röder in der Hitzeschlacht von Schrecksbach ein. Die Tageswertung der Open Klasse beendete er punktgleich mit Vereinskollege Daniel Schäffer, ging aber aufgrund der höheren Gewichtung des zweiten Rennlaufs als Sieger hervor. In der hart umkämpften MX2-Klasse für Motorräder bis 250ccm fuhr Röder ebenfalls auf Platz eins. Zum Heimrennen in Aufenau am 09.06. reist er als Führender der Meisterschaftswertung an. Motocross Urgestein und erster Vorsitzender des MSC Aufenau, Karl Seipel, sicherte sich in der Wertung klassischer Motorräder den Tagessieg in Schrecksbach.

Ebenfalls flott unterwegs waren Alexander Freund und David Hohmann, die nach langer Trainingspause auf die Ränge vier und fünf in der Quad-Klasse fuhren. Nachwuchsfahrer Lukas Brill landete auf 85 ccm ebenfalls auf Rang 5. Robin Schauberger wurde in der MX2-Klasse neunter.

Für das Flutlicht Motocross am 09.06. rechnet der MSC Aufenau damit, ebenfalls in den Spitzengruppen der einzelnen Rennklassen mitzumischen. Die Starterfelder sind bereits gut gefüllt und es werden deutlich über 200 Fahrer erwartet.

Pressebericht - Kinzigtal Motocross 2018 24. Apr 2018 20:17 Uhr

46. Kinzigtal Motocross 2018 - Schäffer flott unterwegs - Böttcher dominiert - Röder verletzt

Zum 46. Mal lud der MSC Aufenau am vergangenen Wochenende zum traditionellen Kinzigtal Motocross. Bei den perfekten Witterungsbedingungen waren viele Zuschauer gekommen, um spannende Rennen der Deutschen Seitenwagen Meisterschaft, des DMSB Pokals und des DMV 2-Takt Cups zu genießen. Nicht nur die Zuschauerresonanz war hervorragend, auch die Fahrerfelder waren gut gefüllt.

In der Klasse der Seitenwagen war die Kapazitätsgrenze der Strecke mit 30 Gespannen erreicht. Diese waren angereist aus Deutschland, Belgien, Österreich, Tschechien und der Schweiz. Zu den schnellsten Teams gehörten der Weltmeister des Jahres 2016 Jan Hendricks mit Beifahrer Peter Beunk. Den Tagessieg sicherten sich jedoch Tomas und Ondrej Cermak. Die Tschechen kamen mit den hohen Temperaturen am besten zurecht und waren konditionell ausgezeichnet aufgestellt. Der Seitenwagen-Geländesport wird seit Jahren von ausländischen Teams dominiert. Das schnellste deutsche Gespann in Aufenau waren die Drittplatzierten Joachim und Philipp Reimann hinter Davy Sanders und Andreas Haller.

Ein sehr schnelles Fahrerfeld auf Solo Motorrädern war in den Läufen zum DMSB Pokal unterwegs. Hier dominierte Jonas Böttcher aus Mernes. Er habe schon im freien Training ein gutes Gefühl gehabt und sich in der Winterpause intensiv auf die Saison vorbereitet, konstatiert der Honda Pilot nach seinem Tagessieg. Zweiter wurde Kevin Winkle auf KTM vor Robin Schaeben auf Husqvarna, die aber beide chancenlos gegen Böttcher waren. Schnell unterwegs war auch Daniel Schäffer vom MSC Aufenau. Im Finallauf erwischte er, wie üblich, einen guten Start und fuhr lange Zeit im vorderen Mittelfeld mit. Mit Motorproblemen musste er das Rennen jedoch vorzeitig beenden. Marvin Röder war bereits im freien Training verletzungsbedingt ausgefallen. Die anderen Aufenauer Fahrer Robin Schauberger, Jan Schölzl, Janik Schmidt und Daniel Baudiß schieden im bärenstarken Fahrerfeld in den Halbfinalläufen aus.

In den Rennläufen zum DMV 2-Takt Cup gingen ausschließlich Fahrer auf Motorrädern mit 2-Takt Motor an den Start. In der Klasse waren keine Fahrer aus der Region vertreten. Tagessieger wurde Moritz Schittenhelm vom MSC Wieslauftal vor Mike Hartmann vom MC Hassloch und Marvin Dietermann. Ebenfalls schnell unterwegs war Florian Welzenbach, der als vierter aus dem Qualifikationstraining hervorging. Im ersten Lauf schied er jedoch nach einem Unfall aus.

Insgesamt zieht der Veranstalter eine positive Bilanz der Rennveranstaltung. Die Strecke wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag bewässert, sodass am Sonntag hervorragende Streckenbedingungen vorlagen. Ohne die Regenwasser-gespeiste Bewässerungsanlage wären solch große Rennveranstaltungen bei warmer Witterung undenkbar. Durch die unmittelbare Nähe zur A66 ist intensive Staubentwicklung unbedingt zu vermeiden.

Die nächste, und größte, Rennveranstaltung in Aufenau steht am 09.06. an. Die zweite Auflage des im letzten Jahr sehr erfolgreichen Flutlicht Motocross‘ findet wieder hauptsächlich in Dunkelheit statt. Als Schmankerl organisiert der MSC Aufenau wieder ein professionelles Feuerwerk und eine Renndisco. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des MSC Aufenau sind unter www.msc-aufenau.de zu finden.